Geschenkideen, Nähen und Co.

Geschenkideen zum Muttertag

Vergesst bloß nicht den Muttertag! Am 14. Mai 2017 ist es mal wieder soweit!

Aber ehrlich: Kann man den Muttertag überhaupt vergessen? Jedes Blumengeschäft preist es an, die Schokoladenhersteller ohnehin, alles um uns herum schreit: Kauft bloß was für die Mutti!

Wenn ihr aber keine Lust auf Konsum habt, dann schenkt doch einfach etwas Selbstgemachtes. In euren Kindertagen habt ihr das auch immer gemacht und ich wette, eure Werke stehen noch irgendwo in Muttis Wohnung herum und werden dem potenziellen Schwiegerkind (zu eurem Leidwesen) stolz präsentiert.

Ich habe euch einige Ideen zusammengesucht, mit denen ihr eure Muttis beglückwünschen könnt. Klickt einfach auf die rot markierten Worte, denn öffnet sich jeweils ein anderes Näh- und Bastelparadies für euch.

Den Anfang machen Tulpen, die nicht aus Amsterdam, sondern aus eurer Bastelkiste stammen. Eine schöne und einfach erklärte Bastelidee, die ihr selbst oder auch mit Kindern bewältigen könnt. Dieser Blumenstrauß verwelkt nicht und kommt von Herzen!

Für Leseratten könnt ihr einen Zeitschriftenständer nähen. Die Erklärung hierzu ist kurz und knapp, daher ist es vielleicht eher ein Projekt für Menschen mit etwas Näherfahrung. Der Vorteil für euch ist, dass ihr Reststoffe nutzen könnt und dass ihr ein sehr individuelles Geschenk erhaltet.

Eine weitere Idee ist dieses Herz, für das ihr alle Materialien vielleicht schon im Haus habt. Der Artikel ist auf Englisch,  aber anhand der Bilder könnt ihr leicht erkennen, was ihr zu tun habt. Diese Idee eignet sich auch als Geschenkidee für Hochzeiten.

Wenn ihr etwas mehr Zeit investieren möchtet, könnt ihr diese Topflappen in Apfelform in Angriff nehmen. Das Freebook dazu könnt ihr hier downloaden. Aber vielleicht behaltet ihr sie auch selbst, weil sie so schön sind!?

In diesem Fall braucht ihr schnell eine neue Geschenkidee. Wie wäre es mit einem selbst genähten Utensilo? Wie es geht, ist einfach erklärt und auch Nähanfänger werden diese Aufgabe recht schnell bewältigen können. Gefüllt werden kann das Utensilo dann mit Schokolade, einer lieben Grußkarte oder einem Gutschein.

Am allerliebsten ist es der Mutti bestimmt, wenn es ein Gutschein für gemeinsame Zeit wäre. Wie wäre es, wenn ihr mal gemeinsam kocht oder backt? Oder etwas zusammen unternehmt? Setzt euer Mutterherz aufs Fahrrad und ab geht die Post um den nächsten See mit anschließendem Picknick.

Hört einfach euren Muttis gut zu, ihr findet schnell raus, was sie sich wünschen! Da bin ich mir sicher! Und für alle Muttis: Hängt doch einfach einen Zettel an den Kühlschrank; auf dem meiner Schwiegermutti stand:

„Liebe Kinder und Schwiegerkinder!

Nach §3 des Muttertagsgesetzes seid ihr dazu verpflichtet, am Muttertag einen Ausflug mit mir zu unternehmen. Und zwar gehen wir zum …. „

Wohin wir gehen, verrate ich euch natürlich nicht! 😉 Auf jeden Fall muss, was gesetzlich festgelegt ist, auch durchgeführt werden.

Weiß ja  jeder! 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s