Buchvorstellungen, Nähen und Co.

Buchvorstellung „Das ultimative Taschen-Nähbuch“

Heute möchte ich euch „Das ultimative Taschen-Nähbuch“ aus dem Frechverlag vorstellen. Ich habe es mir gekauft, weil ich mich so langsam auch einmal an andere Taschen, als nur an den Turnbeutel heranwagen wollte.

Im Internet findet man eine Vielzahl an Tutorials zum Nähen der verschiedensten Taschen und Rucksäcke, jedoch wird hier mal ein Schritt weggelassen, dort einer umständlich hinzugefügt, mal ist die Anleitung nicht verständlich, mal zu ausführlich, dann wieder gibt es die Anleitung nur auf Englisch… Es ist einfach sehr mühsam und zeitaufwändig, das Internet zu durchforsten. Deshalb griff ich auf das gute alte Medium „Buch“ zurück.

Hauptsächlich ging es mir darum, Ideen für neue Taschen und Rucksäcke zu finden, die ich gegebenenfalls auch abwandeln kann. Die Anleitungen wünschte ich mir übersichtlich und einfach, die Ideen des Buches umsetzbar und nützlich.

Das ultimative Taschen-Nähbuch trägt den Untertitel „Mehr als 50 vielfältige Modelle“ und hält in der Vielfalt, was es verspricht. Die Kapitel sind unterteilt in

  • Fashion und Lifestyle
  • Business und Technik
  • Familie und Freizeit
  • Sport und Fitness
  • Allgemeine Anleitung
  • Vorlagen.

Hier eine kleine Auswahl der vorgestellten Taschen:

  • asymmetrische Tasche
  • Digitalkameratasche
  • Einkaufstasche
  • Oberarmtasche
  • Seesack
  • Mäppchen für Reiseunterlagen
  • und, und, und…

Also wer hier nichts findet… 😉

Jede Tasche wird auf einem ganzseitigen Foto mitsamt Träger*in und/oder Verwendungszweck dargestellt. Gegenüberliegend findet man die Größe der fertigen Tasche, das benötigte Material mit Mengenangabe und die Angabe, auf welchem Schnittmusterbogen die Tasche zu finden ist sowie, wie häufig die einzelnen Teile zugeschnitten werden müssen.

Die Anleitungen sind Schritt für Schritt beschrieben, jedoch nicht bebildert. Wer sich auskennt, wird sofort wissen, was gemeint ist. Nähbeginner orientieren sich am besten am Grad der Schwierigkeit, der auf jeder Seite dargestellt wird. Eine farbige Nähmaschine steht für einen recht simplen Nähprozess, drei farbige sind eher für Menschen mit einiger Näherfahrung gedacht. Je mehr Arbeitsschritte ausgeführt werden müssen, als desto schwieriger wird die Tasche bewertet.

Im hinteren Teil des Buches finden sich Hinweise zur Arbeit am Stoffzuschnitt (sehr detailliert!), Tipps zum Nähen von Ecken und Kurven und zum Verstärken mittels Vlieseinlagen sowie anderes mehr.

Wer nicht nur neue Impulse in Sachen Design erhalten, sondern auch sein theoretisches Wissen im Bereich „Nähen“ vertiefen möchte, der kann sich mit diesem Buch bestimmt der einen oder anderen Herausforderung stellen.

Ich habe mich noch nicht ganz entschieden, ob ich mich zuerst an der Yogarollentasche versuche oder an der Fahrradtasche für den Lenker. Und welchen Stoff nehme ich bloß!?

Habt ihr gute Erfahrungen mit Büchern rund ums Nähen gemacht? Schreibt mir gern eure Erfahrungen! Ich bin neugierig!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s