Schieber auf Endlosreißverschlüsse fädeln

Ihr kennt das Dilemma:

Ein Nähprojekt ist in eurem Kopf entstanden, alle Materialien liegen bereit und in der Nähanleitung steht, man solle den Schieber auf den Endlosreißverschluss fädeln. Toll. Aber wie!?

Als ich zum ersten Mal einen Endlosreißverschluss in den Händen hielt und den Schieber daneben legte, dachte ich: „Ähm, ja… und nun!?“, riss den Reißverschluss auseinander und versuchte, den winzigen Schieber daraufzufädeln. Natürlich gelang es mir nicht sofort und damit ihr nicht genauso verzweifelt über dem Nähtisch sitzt wie ich damals, zeige ich euch  einfach mal, wie es leicht geht.

Zunächst reißt ihr den Reißverschluss wirklich auseinander. Keine Sorge, da kann nichts passieren! Dann nehmt ihr eines der Teile  (Ich nehme immer das rechte Teil des Reißverschlusses) und schneidet circa 1.5 cm in den Stoff hinein. Ihr müsst ganz dicht am Reißverschluss schneiden, sodass beide Teile auf 1,5 cm Länge komplett voneinander getrennt sind.

Schiebt nun den Schieber auf das linke Teilstück des Reißverschlusses. Das rechte (eingeschnittene) Teilstück wird dann auf der anderen Seite in den Schieber geschoben. Nun kommt der schwierigste Part:

Achtet darauf, dass beide Teilstücke im Schieber stecken bleiben und zieht den Schieber nun nach oben. Es kann hilfreich sein, die oberen Enden zusammenzuhalten oder mit einer Stecknadel zu fixieren.

Wie bei so vielen Dingen gilt auch hier:

Übung macht den Meister!

Es ist natürlich auch möglich, für einen Zwei-Wege-Reißverschluss zwei Schieber auf den Reißverschluss zu fädeln. Dazu wiederholst du die Schritte einfach noch einmal auf der anderen Seite des Reißverschlusses.

Viel Spaß beim Nähen und Fädeln! 😉

 

 

 

 

 

Advertisements