Stoffreste sinnvoll nutzen

Habt ihr auch schon einmal vor einem Häufchen Stoffreste gestanden und euch gefragt, was ihr damit tun könntet? Zum Wegwerfen wäre der schöne Stoff zu schade und um ihn in neuen Projekten zu verwenden sind die meisten Abschnitte zu klein.

Ich habe bisher zwei Wege gefunden, die Stoffe sinnvoll zu nutzen und zum Einen

  • Stoff- und Kunstlederreste in die Grundschule in unserem Wohnviertel gebracht. Im Kreativzimmer der Schule haben die kleinen Künstler und Künstlerinnen verschiedenste Materialien zur Verfügung, die sie gekonnt nutzen und miteinander verbinden, um kleine Kunstwerke entstehen zu lassen.
  • Zum Anderen habe ich Stoffreste gespendet. Zu Beispiel an Tierschützer*innen, die für Hunde in Armenien kleine Mäntel nähen und stricken, da es in Armenien so etwas wie ein gut ausgestattetes Tierheim nicht gibt und es in den Wintermonaten empfindlich kalt werden kann. Infos hier –> King – armenian stray dog

Natürlich könnt ihr Stoffreste auch selbst verwerten. Hierzu habe ich euch 10 Links zusammengesucht, über die ihr kostenlose Anleitungen findet zu praktischen, dekorativen und nützlichen kleinen Nähprojekten.

  1. Solltet ihr gern Deko für eure Wohnung basteln, könnt ihr euch kleine Hühner selbst nähen. Bei Olivia Twist findet ihr eine einfache Anleitung, die sich auch für Nähanfänger*innen eignet. Das Schöne: Die Hühner dienen nicht nur zur jahreszeitlichen Deko, sie sitzen auch jederzeit gern auf deinem Fensterbrett und lassen sich zudem gern verschenken.
  1. Ein ähnliches Projekt ist das Nähen kleiner Vögel. Auch diese Anleitung ist einfach umzusetzen und ihr könnt sie zum Beispiel nutzen, um ein individuelles Mobile für ein Baby zu basteln. Alternativ befestigt ihr einen oder mehrere Vögel untereinander an einer langen Schnur (auf die ihr vielleicht zusätzlich Perlen fädelt) für einen schönen Fensterschmuck. Seid kreativ und tobt euch aus!
  1. Sehr überrascht war ich, dass man Wandschmuck mit Hilfe von Stoffresten herstellen kann. Und: ja! Warum nicht? Wie oft habe ich Reste von Webbändern weggeworfen, weil ich dachte, ich könnte sie nicht mehr verwenden! Schade darum! Hier eine Möglichkeit zur Weiterverwendung.
  1. Ein neues Leben finden Jerseystoffreste, wenn ihr aus ihnen Hundespielzeug herstellt! Für Baumwollstoffe findet man hier und da noch eine Verwendung. Bei Jersey sieht das schon anders aus – hauptsächlich gestaltet sich die Weiterverarbeitung schwierig, weil sich Jersey gern an den Seiten einrollt. Für dieses Projekt von Textilsucht sind die Eigenschaften von Jerseystoffen ideal!
  1. Welcher Näher und welche Näherin besitzt kein Nadelkissen? Aus dieser Idee, eine Blume aus Stoffresten zu nähen, könnt ihr in Windeseile ein Nadelkissen machen. Oder eine Brosche, oder… Klickt einfach auf das markierte Wort und gelangt zur kostenfreien Anleitung!
  1. Den Eierwärmer Horst könnt ihr aus verschiedensten Materialien nähen. Auch Filzreste eignen sich hierzu gut. Klickt auf der Seite von Malamü auf das Bild des Eierwärmers und gelangt so zum Download des Freebooks.
  1. Zu den sehr praktischen Tipps für den Alltag gehören Kofferanhänger. Ich habe für euch eine kostenlose Anleitung gefunden –> hier und eine weitere sehr niedliche Anleitung, die ihr für kleines Geld erwerben könnt –> hier.
  1. Wärt ihr auf die Idee gekommen, Haarschmuck aus Stoffresten herzustellen? Also ich nicht! Was für eine tolle Idee! Seht hier nach —> Klick
  1. Statt für euch oder die lieben Kleinen ein Armband aus Plastik zu kaufen, näht doch einfach eins! Just sewn zeigt euch wie es geht. Diese Idee finde ich besonders toll, deshalb verdient sie ein Herzchen! ❤
  1. Zu guter Letzt habe ich bei wunderfaden eine Linksammlung zum Nähen von Puppenkleidern gefunden. Dem Partnerlook von groß, klein und winzig klein steht nun nichts mehr im Wege! 😉

Wie immer wünsche ich euch viel Spaß beim Nähen!

Bis bald!

Eure Ina

Advertisements